Leuchtdioden oder LED (Licht Emittierende Dioden) basieren auf Halbleiterverbindungen, die Strom direkt in Licht umwandeln. Sie strahlen Licht dann ab, wenn durch die Diode Strom in Durchlassrichtung fließt.


Im Gegensatz zu anderen Leuchtmitteln fallen LED nicht plötzlich aus, sondern werden immer schwächer. Reduziert sich die Lichtausbeute um die Hälfte gegenüber dem Anfangswert, hat sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Die gesamte Lebensdauer ist abhängig vom Halbleitermaterial und den Betriebsbedingungen.

 

Vorteile gegenüber Glühlampen:

  • geringer Energieverbrauch
  • es entsteht kaum Wärme
  • resistent gegen Erschütterungen
  • kürzere Schaltzeiten
  • hohe Lebensdauer